Es ist der 22.02.2020 - 01:29 Uhr
< Februar 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  
Seitenbesucher
Online:
6
Besucher heute:
11
Besucher gesamt:
203595
Zugriffe heute:
11
Zugriffe gesamt:
720916
Zählung seit:
 01.07.2009

Schützenfest 2009 - Ein Rückblick auf den Samstag

31.07.2009
Weckruf, Parade, Kampf um die Königswürde und Königsball

 

Weckruf beim König 2009Der Samstag begann früh für Sven Wendel, der
als Musikoffizier die Mitglieder des Spielmannszuges beim Weckruf begleitete.

Traditionsgemäß führt der Weckruf durch den Warendorfer Norden und macht Station bei Vorstandsmitgliedern, ehemaligen Königen und sonstigen Vereinsmitgliedern, die gerade auf dem
Weg liegen, bevor sie abschließend ein Frühstück
beim amtierenden König einnehmen.


Gegen Mittag versammelten sich dann die Formationen in jeweils “ihrer” Gaststätte entlang der Dreibrückenstraße um sich in geselliger Runde auf die Parade einzustimmen. Von dort wurden sie dann von der Stadtkapelle Warendorf abgeholt und zum Ort der Parade geleitet.

Zur gleichen Zeit versammelte sich die Throngesellschaft, das Kinderkönigspaar und die Mitglieder des Vorstandes wie jedes Jahr auf Einladung der Sparkasse in dessen Räumlichkeiten, wo sie von Rita Sennhenn als Mitarbeiterin der Sparkassenfiliale Dreibrückenstraße wie in den Jahren zuvor in gemütlicher Atmosphäre mit Getränken versorgt wurden. Das Königspaar an der Sparkasse
Ab 13:00 Uhr kam Unruhe in die Runde, die Kleidung wurde zurechtgerückt und letzte Absprachen zum Ablauf eines der Höhepunkte im Festverlauf, der Parade zu ehren des amtierenden Königs, wurden getroffen.
Punkt 13:15 Uhr formierte sich die Throngesellschaft mit dem Kinderkönigspaar auf den Stufen der Sparkasse und ihnen bot sich ein prachtvolles Bild.
Die Formationen waren in doch großer Beteiligung angetreten und auch zahlreiche Nachbarn und Gäste hatten sich bei strahlendem Sonnenschein zur Parade eingefunden.

Zurück