Es ist der 06.07.2020 - 03:51 Uhr
< Juli 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Seitenbesucher
Online:
9
Besucher heute:
17
Besucher gesamt:
219503
Zugriffe heute:
156
Zugriffe gesamt:
761521
Zählung seit:
 01.07.2009

Vorstand tagt unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln

25.05.2020 - 14.06.2020

Nachdem nun auch die Stadt Warendorf in der Umsetzung der entsprechenden NRW-Verordnungen alle Schützenvereine darüber informiert hat, dass Schützenfeste vorerst nicht stattfinden können, haben auch die Dreibrückenschützen reagiert. Neben den Festwirten Jens Strotmann (Schützenfest) und Strohbücker (Kreisehrengardentreffen) nahmen sie Kontakt zu den Spielmannszügen und Kapellen auf, die zu beiden Festen eingeladen waren. Man übernahm damit Aufgaben, von denen man nie geglaubt hatte, dass man soetwas einmal machen müssen würde. Da aber alle Beteiligten in einem Boot sitzen, versicherte man sich jeweils gegenseitig der Hoffnung, dass sicher bald wieder „bessere Zeiten“ auf uns alle zukommen werden.

 

In der Folge befassten sich die Vorstandsmitglieder mit Ideen und Überlegungen zu Aktionen rund um den Schützenfestzeitraum und auch danach, schließlich möchte man den Mitgliedern zeigen, dass die Dreibrückenschützen auch diese schwierige Zeit überleben und in der Lage ist, auf sich aufmerksam zu machen und den Geist des Schützenwesens am Leben zu halten. Wenn sich wenigstens einige der Überlegungen umsetzen lassen, werde man einerseits selbst Freude auch in diesen tristen (Schützen)Tagen haben, und andererseits auch anderen Mitgliedern aber auch den Bürgern im Warendorfer Norden Freude bereiten können.

 

Für Anfang Juni plant der Vorstand eine weitere Sitzung und wird da die Pläne soweit konkretisieren, dass man sie den Mitgliedern präsentieren könne, so Präsident Hennes Bußmann.

Zurück