Es ist der 06.12.2019 - 06:51 Uhr
< November 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
Seitenbesucher
Online:
1
Besucher heute:
14
Besucher gesamt:
196109
Zugriffe heute:
40
Zugriffe gesamt:
691572
Zählung seit:
 01.07.2009

Marschprobe der Damengarde

25. Jul. 2019, 17:23 von Jürgen Rüsel

Am Montagabend absolvierte die Damengerade des Schützenvereins „Hinter den drei Brücken e.V.“ ihre alljährliche Marschprobe im Vorfeld des in der Zeit vom 02. bis 04. August stattfindenden Schützenfestes. Auf Einladung von Dreibrücken-Schützenkönig Wolfgang „Bibo“ Rüsel fand die Marschprobe „An der Tönneburg“ statt.

 

Ebenfalls wie in jedem Jahr und aus alter Verbundenheit heraus ließ es sich die Stadtkapelle nicht nehmen, der Marschprobe mit ihrer Musik erst den passenden Rahmen zu verleihen. Zur Überraschung der Anwesenden probte die Stadtkapelle auch den Großen Zapfenstreich, was dem Abend dann besonderen Glanz verlieh.

Die seit Bestehen der Damengarde immer gut 2 Wochen vor dem Dreibrücken-Schützenfest stattfindende Marschprobe stellt so etwas wie den inoffiziellen Auftakt der Dreibrücken-Festwochen dar.

 

In den nächsten Tagen werden erst die Dr.-Rau-Allee und in der Folge dann die Dreibrückenstraße mit Fahnen und Wimpelketten durch die entsprechenden Teams des Schützenvereins ausstaffiert und machen so auf den Jahreshöhepunkt der Dreibrückenschützen aufmerksam. Im Anschluss an die schweißtreibende Marschprobe ließen Damengarde, Stadtkapelle, anwesenden Vorstandsmitglieder und auch Nachbarn den Abend bei Bratwurst und Getränken ausklingen.

Zurück