Es ist der 06.12.2019 - 07:37 Uhr
< Dezember 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Seitenbesucher
Online:
1
Besucher heute:
15
Besucher gesamt:
196110
Zugriffe heute:
41
Zugriffe gesamt:
691573
Zählung seit:
 01.07.2009

Dreibrücken-Offiziere Radtour und Schützenfest

02. Jun. 2019, 13:42 von Jürgen Rüsel

Formationskaiser Günther „Diddi“ Büscher hatte zur traditionellen Radtour mit anschließendem Formationsfest geladen und viele kamen. Offiziere mit ihren Partnerinnen und Kindern unternahmen eine Radtour ins Blaue. Pünktlich um 13:30 Uhr traf man sich an der Josefskirche und machte sich per Rad auf den Weg. Nach einem Zwischenstopp mit kleinem Umtrunk am Baggerloch in Neuwarendorf ging es weiter zum Ziel, der Gaststätte „Am Fensterberg“ in Müssingen. Im dortigen urigen Biergarten wurde unter der versierten Leitung von Schießwart Michael Strümpler sowohl um die Würde des Formationskönigs der Dreibrückenoffiziere als auch um die Würde der Hampelmannkönigin gerungen.

 

Bei den Offizieren errangen

  • Wolfgang „Bibo“ Rüsel mit dem 16. Schuss die Krone
  • Dirk „Laui“ Vorderlandwehr mit dem 48. Schuss den Apfel
  • Uli Dartmann mit dem 89. Schuss das Zepter

 

Den Vogel holte Dirk „Laui“ Vorderlandwehr mit dem 225. Schuss von der Stange und wurde damit König der Offiziere des Schützenvereins „Hinter den drei Brücken e.V.“

 

 

Beim Ringen um die Würde der Hampelmannkönigin zeichnete sich Ina Rüsel als erfolgreiche Schützin aus dem Kreis zahlreicher Aspirantinnen aus. Mit dem 375. Schuss erlöste sie den doch reichlich malträtierten Hampelmann und darf sich von nun an Hampelmannkaiserin rufen lassen. 

 

Vereinspräsident „Hennes“ Bußmann nahm zu vorgerückter Stunde die Krönungszeremonie vor und gratulierte den erfolgreichen Schützen*innen und ließ es sich nicht nehmen, mit Christina Glowig die neben Ina Rüsel aktivste Schützin im Ringen um den Hampelmann als „beste Jungschützin“ auszuzeichnen. Mit einem dreifachen „Horrido“ auf das Corps, die Damen und den Gesamtverein entließ Bußmann die Anwesenden in einen langen geselligen Abend.      

Zurück