Es ist der 26.05.2020 - 13:39 Uhr
< Juni 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Seitenbesucher
Online:
1
Besucher heute:
21
Besucher gesamt:
217751
Zugriffe heute:
28
Zugriffe gesamt:
739233
Zählung seit:
 01.07.2009

Gelungenes Winterfest zum Jahresauftakt

12. Jan. 2020, 15:24 von Jürgen Rüsel

Erstmals seit Jahren hatten sich mit Hennes Bußmann, Detlef Kamermann und Jürgen Rüsel mitsamt ihren Ehefrauen, Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstandes beim um 17:00 Uhr im Theater am Wall stattfindenden Neujahrsempfang eingefunden. Dies hatten sie BM Axel Linke bei seinem letztjährigen Besuch des Winterfestes zugesagt.

 

Wir können auf ein gelungenes Winterfest im Kolpinghaus zurückblicken. Während zu Beginn noch deutliche Lücken im Saal zu verzeichnen waren, änderte sich dieses dann im Verlauf desabends, so dass sich auch Kassierer Michael Gövert zufrieden zeigte. Es erscheint, als ob sich unser Fest zunehmender Beliebtheit bei Gästen außerhalb unseres Vereins erfreut, während sich die gute Stimmung und die Attraktivität des Festes in der Mitgliederschaft offensichtlich nicht herumgesprochen hat. Damen- und Ehrengarde waren überaus gut vertreten. Da die 1. Herren-Handball-Mannschaft erst noch ein Auswärtsspiel in Everswinkel zu absolvieren hatte, stießen die Jungs erst zu etwas später zu ihrer Truppe hinzu und wurden freudig begrüßt.

 

Schön zu sehen war auch, dass sich erneut Schützenbrüder der Hubertusschützen Gröblingen-Velsen und der Bürgerschützen aus Milte nach dem Besuch des Neujahrsempfangs mit jeweils stattlichen Abordnungen eingefunden hatten und mitfeierten.

 

Nach dem von Damen- und Ehrengarde eskortierten Einmarsch des Königspaares begrüßte Präsident Bußmann die Anwesenden und wünschte allen ein "gutes Neues Jahr, sowie Gesundheit und Zufriedenheit“ und verwies auf „das spannende Jahr 2020, das mit einigen Herausforderungen auf uns wartet“, womit er im Wesentlichen neben dem Schützenfest die Durchführung des Kreisehrengardentreffens 2020 meinte.

 

Nach dem Ehrentanz von Königspaar und Throngesellschaft im dann doch wirklich gut gefüllten Kolpinghaussaal, übernahm DJ Volker Wessels erstmals die Regie und sorgte in Zusammenspiel mit der Damengarde für gute Stimmung.

 

Zu diesem Zeitpunkt konnte Hennes Bußmann zum dritten Mal in Folge den ersten Bürger der Stadt, Axel Linke begrüßen, der sich im Kreise der Dreibrückenschützen offensichtlich wohlfühlt und die Aufforderung, die nachfolgende Polonaise anzuführen ohne jedes Zögern annahm. Nachdem seine Ehefrau Claudia ihre drei Kinder ins Bett gebracht und der Babysitterin übergeben hatte, fand sie sich ebenfalls ein. Das Axel und Claudia Linke sind überaus gern gesehene Gäste der Dreibrückenschützen.

 

Nach der Darbietung des Gardetanzes des Großen WAKAGE-Balletts füllte sich die Tanzfläche erneut schnell mit Tanzfreudigen jeden Alters. Zwischenzeitlich hatten auch die Ehrengardisten ihre Scheu überwunden und mischten auf der Tanzfläche mit.

 

Erst gegen 23:00 Uhr fand sich die WAKGE mit überaus großem Gefolge im Kolpinghaussaal ein. Nach der Begrüßung durch Dreibrückenpräsident Hennes Bußmann fand auch WAKAGE-Präsident Hermann-Josef Schulze-Zumloh die passenden Worte um die langjährige Verbundenheit beider Vereine herauszustellen. Kleinere Fauxpas von Karnevalsprinz Carsten I. , der unser Gründungsjahr kurzerhand auf 2022 legte  und auch unseren Wahlspruch in „In Naut un Daut hol wie tu help“ abänderte wurden humorvoll aufgenommen. Die anwesenden Mitglieder korrigierten ihn gerne und schrieben dies seiner Nervosität zu, schließlich hatte er zuvor deutlich gemacht, wie schwer ihm der Abschied aus seiner Regentschaft fällt und er sich nichts desto trotz auf den letzten Auftritt in unseren Reihen gefreut hatte.

 

Das von Vize-Präsident Jürgen Rüsel moderierte Leitergolf-Spiel entschied das Team bestehend aus Prinz Carsten I. und Annemarie „Christin“ gegen das Team von König Dietmar und Thronherr Patrick Mehlis-Jordan für sich.  Prinz Carsten I. verlieh dann seine letzten drei Prinzenorden an König Dietmar und Königin Heidi sowie an Vereinsmitglied Andreas Aundrup, der den Orden für sein langjähriges Wirken als Bogenschütze, und hier für die Arbeit mit den Jugendlichen der Abteilung. Der Vorstand empfahl ihn zur Ordensverleihung auch stellvertretend für die Bogenschützen, die ihren Sport jeweils beim Schützenfest vorstellen und für einen attraktiven Schießwettbewerb sorgen.

 

Nachdem die WAKAGE mit ihren Aktiven den Platz auf der Bühne gegen den an der Theke getauscht hatten nahm Hennes Bußmann die Verlosung der Hauptpreise vor. Besonderes Losglück hatten Reinert und Monika Schwaer, die neben dem TV-Gerät auch den Reisgutschein der Firma Sieckendieck gewannen. Weitere Gewinner der Hauptpreise waren Alicia Rüsel (Kaffeemaschine) und Anne Löhrs (Frühstückskorb von Bianca und Paul Buller, EDEKA-Markt).

 

In der Folge dann nahm das Fest unter Federführung von DJ Volker Wessels richtig Fahrt auf, so dass noch lange ausgelassen und ausgiebig getanzt gefeiert wurde.

 

 


Zurück